Österreich Deutschland

bausicherheit.at® - Österreich
Marktplatz und Information für Bausicherheit
- Dienstleistungen gem. BauKG
- Servicebereich: BauKG
- Know-how-Datenbank: BauKG

bausicherheit.de® - Deutschland
Marktplatz und Information für Bausicherheit
- Dienstleistungen gem. BaustellV
- Servicebereich: BaustellV
- Know-how-Datenbank: BaustellV

Brauche ich als Eigenheimerrichter einen Koordinator?


Vorweg das Fazit der nachfolgenden, genaueren Erläuterung:

Fast immer brauchen Sie als Eigenheimerrichter oder Bauherr eines kleineren Bauvorhabens einen Baukoordinator für die Planungsphase (Planungskoordinator) und einen Baukoordinator für die Ausführungsphase (Baustellenkoordinator)!

Grundsätzlich gilt auch für Eigenheime (so genannte Häuslbauer) das Bauarbeitenkoordinationsgesetz (BauKG). Ein gewisses Mindestmaß an Aufgaben bzw. Maßnahmen, insbesondere die Berücksichtigung der allgemeinen Grundsätze der Gefahren­verhütung gemäß ASchG ist bei jeder Baustelle erforderlich. Aber in den meisten Fällen reicht das nicht aus.

Sowohl einen Planungskoordinator für die Vorbereitungsphase als auch einen Baustellenkoordinator für die Ausführungs­phase hat der Bauherr dann zu bestellen, sobald Arbeitnehmer (Beschäftigte) mehrerer Arbeitgeber (Firmen) gleichzeitig oder nacheinander tätig werden. Wenn Sie also neben dem Baumeister  noch eine weitere Firma beauftragen (z.B. Dachdecker, Elektriker, usw.), brauchen Sie bereits einen Baukoordinator. Das Vorhandensein von mehreren Arbeitgebern ist auch dann gegeben, wenn Sie einen Generalunternehmer beauftragen und dieser nur einen Nachunter­nehmer (Subunternehmer) einsetzt. Wenn Ihr Eigenheim ausschließlich in Eigenleistung (Nachbarschaftshilfe) errichtet wird bzw. wenn maximal ein Arbeitgeber (eine Firma) beauftragt wird, muss kein Baukoordinator bestellt werden.

Ebenso ist in vielen Fällen eine Vorankündigung oder ein SiGePlan zu erstellen (siehe dazu nachfolgende PDF-Übersicht). Es empfiehlt sich aber insbesondere bei nicht klar vorhersehbaren Baustellen­bedingungen (Baudauer, Anzahl der Firmen, usw.) einen SiGe-Plan zu erstellen bzw. erstellen zu lassen, um wirklich rechtssicher zu sein.

Des Öfteren tritt die Frage auf, ob auch ein Baukoordinator für die Planungsphase (Planungskoordinator) gerade bei kleineren Bauvorhaben bestellt werden muss. In der Praxis ist die Funktion des Planungskoordinators insbesondere mit der Erstellung des SiGePlanes verbunden. Den Baukoordinator für die Planungsphase (Planungskoordinator) können Sie daher bei Ihrer Koordinatorsuche- bzw. Ausschreibung nur dann unberücksichtigt lassen, wenn diese Funktion bereits im Vorfeld – bis zum Baubeginn – jemand innehat und ein SiGePlan vorliegt.

> Übersicht der geforderten Aktivitäten gem. BauKG in Österreich (PDF)

Marktplatz – Fachverzeichnis